Backstage

Die Künstlerinnen von Mona & Lisa

Gibt es Mona und Lisa wirklich?

 

Nein. Mona und Lisa sind zwei Charaktere, die die Musikerinnen Alishia Funken und Simone Krampe zum Leben erweckt haben. Für die Auftritte schlüpfen die Sängerinnen in die Rollen "Mona und Lisa".

Was Alishia Funken und Simone Krampe neben dem Duo "Die Fröhlich-WG" beruflich machen und gemacht haben, erfahren Sie hier:

Alishia Funken

Lisa


Alishia Funken, alias: Lisa

Die Sopranistin Alishia Funken stammt aus Würselen bei Aachen und studierte Operngesang an den Musikhochschulen in Wuppertal und Mannheim.

 

Schon vor ihrem Studium trat sie in der ZDF-Sendung „Klassik Kids“ als Sängerin in Erscheinung. Sie debütierte 2010 am Theater Dortmund und es folgten Auftritte u.a. an der Oper Bonn, bei den Wuppertaler Bühnen und Gast-Engagements am Saarländischen Staatstheater, bei den Schlossfestspielen Zwingenberg, am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, am Theater Leverkusen und verschiedene CD- und Rundfunk- Aufnahmen. Alishia Funken ist derzeit Ensemblemitglied der Kammeroper Köln, wo sie Rollen wie „Hannchen“ in „Der Vetter aus Dingsda“ interpretierte.

 

Weitere Infos: www.alishia-funken.de 

Simone Krampe

Mona


Simone Krampe, alias: Mona

Simone Krampe wuchs im Kreis Gütersloh auf und studierte Akkordeon und Gesang an der Musikhochschule Köln, sowie Gesang in Mannheim. Während des Gesangsstudiums war sie u.a. am Theater Aachen, Theater Heidelberg und Nationaltheater Mannheim zu erleben. Ihr erstes Festengagement führte die Sopranistin an das Landestheater Detmold (Opernstudio), wo sie unter anderem Gretel in "Hänsel und Gretel" sang. Derzeit ist sie dort als Gretel, sowie als Julia de Weert in der Operette "Der Vetter aus Dingsda" engagiert. Zudem ist Simone Krampe als Konzertsängerin aktiv und sang u.a. im Schleswiger Dom und in der Philharmonie Essen.

 

Als Akkordeonistin war sie bereits an den Wuppertaler Bühnen, am Theater Solingen, am Teo-Otto-Theater Remscheid, am Landestheater Detmold und am Nationaltheater Mannheim engagiert.

 

Weitere Infos: www.simone-krampe.de